Baulinks > Bau-/Architektursoftware > AEC-WEB-Archiv

Auch Graitec und ArcelorMittal schließen Strategische Partnerschaft

(6.12.2007) Auf der letzten Batimat unterzeichneten Graitec europäischer Entwickler von Statik- und CAD-Softwarelösungen für die Bauindustrie, und ArcelorMittal, weltweit führender Stahlproduzent, eine Vereinbarung, um die Softwarelösungen von Graitec weiter nach vorne zu bringen und Konstruktionsbüros und Stahlbauern den Zugang zu ArcelorMittal Produkten zu erleichtern (zur Erinnerung auch ArcelorMittal und Nemetschek haben eine ähnliche(?) Vereinbarung).

Die Vereinbarung soll die Verbesserung der Statiksoftware "Advance Design" ermöglichen, insbesondere die Anpassung an die Eurocodes 3 von geraden, gebogenen und konischen Trägern sowie den neuen "Angelina" Trägern, die erst kürzlich mit der "Batimat Design Gold Trophy 2007" ausgezeichnet wurden. Der Vertrag ermögliche außerdem die kombinierte Anwendung gemäß dem Eurocode 4 und dem Brandschutznachweis von Stahlkonstruktionen, unter Verwendung einer modernen Brandschutztechnik, die vom ArcelorMittal Long Carbon Europe Forschungszentrum entwickelt worden ist. Die Produkte von ArcelorMittal werden auch in die 3D-CAD-Software "Advance Stahlbau" für die Bauindustrie eingearbeitet.

Jacques Hoffmann, Direktor des Forschungs- und Entwicklungsbereichs bei ArcelorMittal Long Carbon Europe kommentiert: "Dieser Vertrag ermöglicht die Einbeziehung von Forschungsergebnissen von Produits Longs in eine Konstruktionssoftware und erleichtert die Anwendung in der Praxis. Das Eureka Siegel würdigt den innovativen Ansatz von Advance Design und unterstreicht damit die hohe Bedeutung unserer Zusammenarbeit."

Bruno Theret, Vizepräsident für Marketing BCS bei ArcelorMittal bestätigt: "Diese Partnerschaft mit Graitec rund um eine durchgängige CAD/Statik-Softwarelösung wird ArcelorMittal in die Lage versetzen, ihre eigenen Produkte und ihr Know-how bei über 10 000 Konstruktionsbüros und Stahlbauern bekannt zu machen und von einem Netzwerk aus 10 Graitec-Tochterunternehmen und über 30 Graitec-Vertriebspartnern weltweit zu profitieren."

Francis Guillemard, Gründer und CEO von Graitec: "Ich habe mir alle Neuheiten angeschaut, die auf der Batimat präsentiert wurden, und die Innovationskapazität von ArcelorMittal erkannt. Ich bin erfreut, dass sich der weltweit führende Stahlproduzent zum ersten Mal für Software interessiert, insbesondere für die Software von Graitec. Mit dieser Partnerschaft werden wir die Innovationen von ArcelorMittal in Softwarelösungen umsetzen, welche die Bedürfnisse des Marktes für Stahlbaukonstruktionen besser abdecken. Diese Partnerschaft ist ein sehr guter Schritt nach vorn. Er schafft neue Verbindungen zwischen verschiedenen Marktakteuren, die bedeutend zur Verbesserung der Planung und Konstruktion von Stahlbauten beitragen werden."

Manuel LIEDOT, Direktor für Marketing, Forschung & Entwicklung bei Graitec: "Diese Partnerschaft ermöglicht uns die Implementierung der innovativen Techniken und wertvollen Erfahrungen von ArcelorMittal Research in unsere etablierte 3D-Konstruktionssoftware. Vor allem Stahlbaukonstrukteure werden davon profitieren."

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:

zurück ...
Übersicht News ...

Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!
  AEC-WEB-Archiv:
Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Grnden haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Grnden haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Grnden haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
ANZEIGE